Fürsorge für bedürftige Kinder

Die Fürsorge für Kinder in Not ist seit der Gründung der Catholica Unio ein Schwerpunkt. Die Catholica Unio unterstützt Einrichtungen der Kinderhilf. Bei manchen handelt es sich um Waisenhäuser, die Hunderte von Kindern beherbergen, die von einer großen Gemeinschaft engagierter Schwestern geleitet und versorgt werden. Bei anderen handelt es sich um einfache Fürsorgeeinrichtungen, in denen eine Hand voll Schwestern und ein paar Freiwillige tätig sind.

Unabhängig von ihrer Größe und ihrem Umfang, haben all diese Programme zur Kinderfürsorge eines gemeinsam: Sie kümmern sich um Kinder und erziehen sie. Diese Programme, die in erster Linie durch das Förderprogramm für bedürftige Kinder finanziert werden, helfen Kindern, deren Eltern gestorben sind oder die zu arm sind, um für sie zu sorgen; bieten Jungen und Mädchen Bildung, einen echten Luxus in vielen Teilen unserer Welt, und bewahren sie vor Schaden.

Ohne unsere Unterstützung, d. h. Ihre Unterstützung, müssten viele dieser Einrichtungen zur Kinderfürsorge ihre Türen schließen und damit Zehntausende von Kindern auf die Straße setzen.


(Foto: Peter Lemieux)