Geschichte

Das Päpstliche Ostkirchenwerk besteht seit 1924. Gegründet von Pater Augustin von Galen, einem Bruder des bekannten Münsteraner Kardinals Clemens von Galen, um zunächst Menschen, die vor dem Sturm der kommunistischen Revolution aus Russland und der Ukraine geflohen waren, die Ansiedlung im Westen zu erleichtern.

Das Werk versteht sich nicht allein nur als Hilfswerk, sondern als Informationswerk,das sich besonders zum Ziel gesetzt hat, den Christen im Westen die Ostkirchen näher zu bringen.