Irak

Trotz Gewalt und Instabilität versorgen die Hilfswerke auch weiterhin zwei katholische Krankenhäuser in Bagdad mit Medikamenten, medizinischer Ausrüstung und unterstützen diese finanziell. 

Christen sind seit der apostolischen Zeit Teil der irakischen Gesellschaftsstruktur, aber ihre Zahlen nehmen leider ab. Gleichwohl nimmt die Unterstützung für sie zu. Sie können im Irak Veränderungen bewirken.

Helfen Sie anstehende Gesuche zu finanzieren.


Schwester Teresa nimmt einen neuen Patienten im St. Raphael Krankenhaus in Bagdad im Irak auf. 
(Foto: Sherrlyn Borkgren)